Trotz Halbzeitrückstand gelang dem SVW der wichtige Erfolg beim Abstiegskonkurrenten.

Im ersten Durchgang gelang recht wenig, Hellas nutzte gleich zu Beginn eine seiner Torchancen zur Führung (13.). Zuvor rettete noch die Torlatte für die Walddorfer. Erst in der zweiten Hälfte konnte der SVW auch Zählbares aus den zahlreichen Aktionen schöpfen. 15 Minuten vor dem Ende gelang Patrick Hahn der wichtige Ausgleichstreffer. Und Walddorf setzte nach, wollte den Sieg. Mike Gruber brachte dann mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten (80./83.) seine Farben auf die Erfolgsspur. Schließlich setzte Oliver Koschmieder mit einem Fernschuss den Schlusspunkt unter eine hektisch geführte Partie mit drei Feldverweisen. Zwei gab es für den Gegner (Rot und Gelb-rot), eine für die Walddorfer (Herberg, Gelb-rot, 64.).

SVW II: Hustedt – Reichert, M. Scharr (74. Kehrer), Jüttner, Seipel, Koschmieder, Balena (60. Hirneth), Mauser, Herberg, Gruber (83. Fritz), Hahn