Im letzten Heimspiel der Saison gingen unsere B-Junioren gegen den Tabellendritten TSV Betzingen nach der schwächsten Leistung in der Rückrunde mit einer verdienten 2:3 Niederlage vom Platz.

Von Beginn an ließen unsere Jungs jeglichen Siegeswillen vermissen, bei jeder Aktion kam man immer einen Schritt zu spät, so dass man das Gefühl hatte die spielerisch und körperlich überlegenen Gäste stehen mit 2 Mann  mehr auf dem Platz. Nachdem der wieder glänzend aufgelegte Max einige Bälle glänzend abgewehrt hat, war er gegen den wuchtigen Kopfball nach einer Ecke machtlos. Dies war in den letzten Spielen immer der Startschuss um den Hebel umzulegen, leider nicht so an diesem Sonntag. Ein Gästespieler tanzte seinen Gegenspieler an der 16er Linie aus und mit einem Traumschuss in den Winkel erhöhte er auf 2:0. Da wir bei Gegenwind zu oft mit langen Bällen agierten, die zumeist beim Gegenspieler landeten, war es allein Max zu verdanken, dass wir mit dem 2:0 noch gut bedient waren.  Nach der Umstellung in der Halbzeit zeigte unser Team mehr Lebensgeister, bei den Zweikämpfen war man näher am Mann und der Ball lief nun auch über mehrere Stationen, man spürte förmlich den Willen das Spiel noch zu drehen. Doch mit einem trockenen Schuss ins untere Eck gingen die Gäste mit 3:0 in Führung und beendeten diesen Traum. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Betzinger nun etwas nach und unsere Spieler hielten wieder mehr dagegen, so dass man sich einige Chancen erarbeiten konnte. Als Daniel nach einem schönen Zuspiel von Jan allein auf den TW zulief wurde er von einem Abwehrspieler klar gefoult, hier hätte der gut leitende Schiri auch mehr als nur 5 Minuten geben können. Sefa traf nach einer weiteren Chance nur den Pfosten  konnte aber nach einer Balleroberung von Jonathan kurz vor Schluss im Nachschuss den Anschlusstreffer erzielen. In der letzten Spielminute konnte Daniel dem gegnerischen Torwart fast an der Auslinie den Ball abluchsen und mit einem Schlenzer den 2:3 Endstand erzielen.

Fazit: Im Sport darf man sich nicht auf den zuvor gezeigten guten Leistungen ausruhen, sondern muss versuchen diese in jedem Spiel zu bestätigen.

Es spielten: Max Glässer, Jonathan Kießling, Sefa Cafoglu (1), Hüseyin Aksoy, Stefan Tilgner, Caner Bilgin, Emre Batman, Florian Komenda, Maurizio Marra, Daniel Burkhardt (1), Felix Haug, Jan Becker, Marcel Schillhorst (1), Serat Sahin