Mit dem 3:1 Sieg in Rottenburg haben die B-Junioren ihre Pflicht erfüllt und sich in der Tabelle nach hinten etwas Luft verschafft.

Von Beginn an war man hellwach und nach Balleroberung und schönem Zuspiel von Marcel zu David ging der erste Schuss knapp am langen Eck vorbei. Bei einem lang geschlagenen Freistoß von Daniel segelte der Ball über den ansonsten sicheren Torhüter der Rottenburger zum 1:0 ins Tor. Leider wurde vergessen das 2:0 nachzulegen und die Heimelf kam immer stärker auf. Mit viel Laufaufwand konnte man sich zwar immer wieder den Ball erobern doch leider wurde danach die Laufarbeit eingestellt, zu viele Dribblings gegen mehrere Gegenspieler und zu ungenaue Pässe bedeuteten den zu schnellen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Mit einfachen spielerischen Mitteln kam die Heimelf zu vielen Tormöglichkeiten doch der glänzend aufgelegte Max im Tor und die auf der Linie rettenden Lirim und Florian vereitelten die klarsten Torchancen.  Nach dem überfälligen  1:1 musste man das schlimmste befürchten doch kurz darauf gelang David mit einem Kopfball die  2:1 Führung. Die Heimelf rannte zwar weiter an, doch waren die Angriffe nun nicht mehr so zwingend, unsere Abwehr um Felix hatte sich besser auf die Spielweise der  Rottenburger eingestellt und in der letzten Spielminute gelang Daniel gegen die aufgerückte Abwehr nach einem Alleingang vom eigenen 16er das 3:1.

Fazit: Die kämpferische Einstellung ist vorbildlich, das Spielverständnis untereinander sicher noch steigerungsfähig, dass die Jungs es können haben sie in einigen Szenen gezeigt.

Es spielten: Max Glässer, Emre Batmann, Lirim Rexhepi, Felix Haug, Florian Komenda, Marcel Schillhorst, Jan Becker, Maurizio Marra, David Weber (1), Daniel Burkhardt (2), Sefa Cafoglu, Moritz Bader, Serhat Sahin, Jonathan Gschwind, Caner Bilgin