Erste des SVW wirft Bezirksligist aus Bezirkspokal und steht im Viertelfinale

Mit einer weiteren Energieleistung bezwang vergangenen Mittwoch der SV Walddorf den TB Kirchentellinsfurt mit 2:1. Beide Teams waren zu Beginn gleich im Pokalmodus und es entwickelte sich ein intensiver Fight mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon konnten die Gäste nach einem schnell vorgetragenen Konter zur Führung durch Nils Jauch nutzen (29.). Kurz vor dem Wechsel tauchte David Russom frei vor dem Gästetor auf; sein Schuss konnte aber vom K´furter Torspieler abgewehrt werden.
Auch in Halbzeit zwei versuchte Walddorf weiter mutig nach vorne zu spielen; auf Kosten einiger brenzliger Kontersituationen durch den klassenhöheren Gegner, die aber alle mit etwas Glück und viel Defensiv-Geschick überstanden wurden. In der 74. Minute drang Stefan Tilgner in seiner unnachahmlich wuchtigen Art in den gegnerischen Sechzehner ein und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Max Schraitle übernahm die Verantwortung und versenkte den Elfmeter sicher. Diese Aktion schien Wirkung zu hinterlassen, der TBK wackelte, der SVW setzte nach. 4 Minuten vor dem Ende war es wieder Stefan Tilgner, der endgültig zum Matchwinner avancierte und sich und sein Team für eine leidenschaftliche Leistung mit dem 2:1 Siegtreffer belohnte.

Es spielten: Matthis Mohl, Alexander Deile (46. Nicolas Stadelmaier), Frank Jüttner, Amadou Bah, Dominik Mydlak, Max Schraitle, Fabian Gaiser (83. Kai Ringwald), David Russom (68. Robin Schraitle), Stefan Tilgner, Daniele Balena (46. David Adelmann), Markus Becker