Anadolu SV Reutlingen - SVW I 1:6 (0:3)

Eine starke Leistung zeigte unsere Erste beim Kantersieg in Reutlingen beim selbsternannten Aufstiegsaspiranten Anadolu SV.

Zu Beginn der Partie versuchte der Gastgeber das Walddorfer Aufbauspiel früh zu stören. Mit guten Kombinationen gelang es unseren Jungs immer wieder diese Pressingsituationen zu umspielen und daraus resultierende Räume selbst zu nutzen. Gegen ein aufgerücktes Anadolu konnte eine Reihe von Chancen kreiert werden und folgerichtig lag der SVW zur Pause nach zwei Toren von Co-Spielertrainer Sven Pichler (11., 33.) sowie Kai Petruv (44.) mit 0:3 in Führung.

Das Anschlusstor (46.) von Anadolu gleich nach dem Wechsel sorgte für eine enge Viertelstunde, da der Gegner sich nochmals aufbäumte. Jedoch führte eine Gelb-Roten Karte für einen gegnerischen Spieler (60.) sowie das 1:4 (60. Sven Pichler mit seinem dritten Tor!) zu einer Vorentscheidung in diesem Spiel. In Überzahl ließ man im Anschluss Gegner und Ball laufen. Von den sich nun reihenweise ergebenden Möglichkeiten nutzen Lukas Hermann (65.) sowie Kai Petruv (83.) zum 1:6 Endstand aus.

Mit 10 Punkten aus den ersten 4 Spielen befindet sich das Team von Benny Link auf einem guten Weg. Durch verlegte und ausgefallene Spiele ist das Tabellenbild mit Platz sieben jedoch verzerrt. Teilweise haben die vorderen Teams bis zu 3 Partien mehr absolviert.

Es spielten: Jannik Schülzle, Lukas Hermann (75. Florian Gschwind), Max Schraitle, Amadou Bah, Dominik Mydlak, Moritz Schwaibold (61. Daniel Russom), Jonas Retter (83. Brian Mehmedi), Daniele Balena (67. Alex Deile), Luis Armbruster, Kai Petruv, Sven Pichler