3.Spieltag, Kreisliga A Reutlingen: SV Walddorf - TSV Kusterdingen 4:2

In einer abwechslungsreichen Partie gewann der SVW hochverdient gegen tapfer kämpfende Kusterdinger.

Trotz viel Ballbesitz, einiger guter Kombinationen und Torchancen gelang dem Gastgeber erst in Minute 35 die überfällige Führung durch Daniele Balena per strammen Rechtsschuss. Noch vor der Pause erhöhte Sven Pichler, sehenswert freigespielt von Kai Petruv.

Nach dem Wechsel verpassten die Blau-Weißen die Entscheidung und Kusterdingen kam durch den eingewechselten Kushtrim Latifi zum Anschlusstor (62.). Als wiederum Pichler mit seinem bereits 4. Saisontreffer das 3:1 (65.) erzielte, gingen viele der 100 Zuschauer von der Vorentscheidung aus. Angetrieben vom Ex-Walddorfer und Aufstiegskapitano von 2013 Andreas Braun konnte der TSV abermals verkürzen (75. Latifi) und das Spiel spannend halten. Erst als sich der Doppeltorschütze der Gäste etwas übermotiviert die Ampelkarte abholte und Kai Petruv zum 4:2 Endstand traf (83.), war das Spiel gelaufen.

Mit einer konsequenteren Chancenauswertung hätte sich der SVW den Sonntag Nachmittag etwas angenehmer und ruhiger gestalten können; dem Gegner gilt es aufgrund von Einsatz und Mentalität Respekt zu zollen.

Es spielten für den SVW: Robert Schuster, Lukas Herrmann, Max Schraitle, Amadou Bah, Dominik Mydlak, Jonas Retter, Moritz Schwaibold (70. Daniel Burkhardt), Kai Petruv, Luis Armbruster (85. Alex Deile), Daniele Balena (60. Markus Becker), Sven Pichler