Schönbuch United

Schönbuch United – Die Junioren aus Walddorf und Kirchentellinsfurt kicken künftig gemeinsam

in unserem privaten aber auch im öffentlichen Leben müssen wir derzeit spürbare Einschränkungen hinnehmen. Die Juniorenfußballabteilungen des SV Walddorf und des TB Kirchentellinsfurt haben die Zwangspause genutzt, um den Boden für eine gemeinsame sportliche Zukunft zu bereiten. In vielen Gesprächen und nach intensiver Planung wurde eine Kooperation in der Jugendarbeit vereinbart.

In beiden Vereinen sahen sich die Verantwortlichen vor zunehmenden Herausforderungen bei der Saisonplanung, wenn es darum ging, in den Altersbereichen von den D- bis zu den A-Junioren eigene Mannschaften zu stellen. Aus diesem Grund wurde in der laufenden Saison bereits früh nach Lösungen für die entsprechenden Altersbereiche gesucht. Bei der Suche nach passenden Lösungen sind die Jugendabteilungen aus Kirchentellinsfurt und Walddorf in Kontakt gekommen und schnell wurde eine sportliche Kooperation als attraktive Perspektive für beide Seiten gesehen.

In den letzten Wochen haben der TBK und der SVW den Rahmen und die Ausgestaltung einer solchen Kooperation in mehreren Sitzungen erarbeitet. Dabei zeigte sich, dass beide Vereine im gesamten Fußballbereich für dieselben Werte und Ansichten stehen und über bestens funktionierende Strukturen in Verein und Fußballabteilung verfügen, die die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit   bilden. In der kommenden Saison werden die D- bis A-Junioren unter dem Namen „Schönbuch United“ als Spielgemeinschaft am Spielbetrieb teilzunehmen.

Am 4. Juni trafen sich schließlich die Beteiligten beider Vereine beim SV Walddorf zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. Die Vereinsvorsitzenden Markus Hartlieb  (SVW)und Michael Hoffmann (TBK) betonten beide die gemeinsamen Werte und die guten Beziehungen ihrer Vereine und begrüßten die kommende Zusammenarbeit als Beitrag zur sportlichen Zukunft auf beiden Seiten. Bei der Unterzeichnung von Seiten des SV Walddorf dabei: Björn Kittelmann (Vorstand Sport), Sven Skorupa (Leitung Akademie U6 bis U17), Julian Wohlfahrt (Sportlicher Leiter Aktive und Jugendfußball) und vom TB Kirchentellinsfurt Florian Kalbfell (Abteilungsleiter Fußball) und Reimund Kuper (Leiter Öffentlichkeitsarbeit).

Bevor der Entschluss der Vereine dem Württembergischen Fußballverband zur Entscheidung vorgelegt wurde, wurden zunächst die Trainer, Spieler und Eltern auf beiden Seiten über die Vereinbarung informiert und erhielten Gelegenheit, Rückmeldung zu geben und Fragen zu stellen. Dabei war es den Architekten der Kooperation wichtig klarzustellen, dass zwar auf dem Papier zwei Vereine die Geschicke lenken, diese aber gemeinsam an dem Ziel arbeiten werden, dass ihr Nachwuchs in Zukunft eine der besten Ausbildungen genießen wird, die es in der Region gibt. Dafür soll auch der für die Spielgemeinschaft gewählte Name „Schönbuch United“ stehen.