Spielberichte unserer Aktiven

08.05.22 SV Walddorf - CP Reutlingen (Abbruch beim Stand von 6:0)

Mit nur 10 Mann traten die Gäste an diesem Tag in Walddorf an und lagen nach 45 Minuten bereits mit 6:0 im Rückstand. Die Tore erzielten 4x Sven Pichler und 2x Jack Rein. Zu Beginn der 2. Hälte erschienen zum Erstaunen aller Zuschauer noch 8 Spieler von CP auf dem Platz. Nach kurzer Rücksprache mit dem Schiedsrichter verließ ein weiterer Akteur das Feld und dem Schiedrichter blieb nichts anderes übrig als die Partie abzubrechen. Laut Statuten des WFV müssen 8 spielfähige Spieler anwesend sein. Ergebnis und Wertung ist nun Sache des Sportgerichts.

Es spielten: Jannik Schülzle, Dominik Mydlak, Amadou Bah, Patrick Mayer, Alex Greineck, Jan Becker, Moritz Schwaibold, Jonas Retter, Jack Rein, Sven Pichler, David Schnitzler

 

15.05.22 SV Rommelsbach - SV Walddorf 3:1 (1:1)

Nach ziemlich genau einem halben Jahr hat es unsere Jungs nun erwischt. Im Nachholspiel verlor der SVW unterm Strich verdient mit. Die körperlich und mental anstrengenden letzten Wochen, ein kämpferisch starker Gegner und auch keine gute Tagesform führten zu dieser Niederlage. Das Tor zum zwischenzeitlicvhen Ausgleich in der 35. Minute erzielte Sven Pichler.

Es spielten: Jannik Schülzle, Dominik Mydlak, Patrick Mayer (61. David Schnitzler), Max Schraitle (86. Amadou Bah), Jan Becker, Moritz Schwaibold, Jonas Retter, Jack Rein (56. Marcus Becker), Sven Pichler, Kai Petruv, Stefan Tilgner (61. Chrisse Rau)

 

22.05.22 SSV Rübgarten - SV Walddorf 0:6 (0:2)

Bei heißen Temperaturen besiegte der SV Walddorf den SSV Rübgarten im Unteramtsderby mit 6:0. Nach etwas holprigem Beginn sorgte Torjäger Kai Petruv mit seinem 25. Saisontor per Kopf nach einem Eckball für die Führung (39. Minute). Marcus Beckers strammer Flachschuss brachte einen 2-Tore-Vorsprung noch vor dem Wechsel (44.). Auch im zweiten Abschnitt blieb man stetig am Drücker und erspielte sich immer wieder gute Tormöglichkeiten. Die Hausherren hatten ihrerseits offensiv nur eine Torgelegenheit. So schraubte der SVW das Ergebnis nach Toren von Sven Pichler (58.), Fabi Gaiser (68.), Daniel Burkhardt (84.) und Alex Greineck (89.) auf den auch in dieser Höhe verdienten Endstand.

Es spielten: Jannik Schülzle, Lukas Hermann, David Schnitzler, Amadou Bah (46. Max Schraitle), Jan Becker, Moritz Schwaibold (60. Daniel Burkhardt), Jonas Retter, Jack Rein (46. Alex Greineck), Sven Pichler, Kai Petruv, Marcus Becker (65. Fabi Gaiser)