Vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei unseren Nachbarn in Pliezhausen.

Wir freuten uns sehr auf dieses Turnier, da es einige Jahre nicht geklappt hatte daran teilnehmen zu können und weil einige SVW-Spieler aus Pliezhausen sind.

Pliezhausen unterteilte die Jugenden nicht nach Jahrgängen. Es wurden innerhalb der gesamten F-Jugend zwei getrennte Turniere ausgespielt.



F2-Jugend
Beginnen durften die Jüngeren der F-Jugend. Und das war wieder einmal eine Herausforderung für die siegesverwöhnten Jungs, da sie u. a. gegen den älteren Jahrgang spielen durften.
Zehn Mannschaften waren in zwei Gruppen aufgeteilt und somit kam es zu vier Vorrundenspielen.
Beim ersten Spiel gegen den TB Kirchentellinsfurt II blieb es trotz Chancen auf beiden Seiten bei einem 0:0.
Das zweite Spiel konnten die Jungs gegen den SKV Rutesheim ganz klar zu ihren Gunsten entscheiden. Ciro legte vor und Anton schoss das 2:0. Dann traf der Gegner und alles war wieder offen. Durch ein glückliches Tor nochmals von Ciro, der Ball rollte gemütlich ins gegnerische Tor und einen weiteren Treffer durch Vini war die Entscheidung zum 4:1 gefallen.
Der nächste Gegner hieß TSV Plattenhardt. Das war ein ausgeglichenes Spiel, auf beiden Seiten wurde gekämpft. Durch einen Treffer von Christian konnten wir in Führung gehen. Doch das Tor zum Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten und leider gelang uns danach kein Tor mehr. So endete dieses Spiel unentschieden 1:1.
Bis dahin hatten sich die Jungs wirklich tapfer geschlagen. Doch dann wartete der stärkste Gegner, der spätere Turniersieger, der FC Union Heilbronn auf uns. Das war eine schwere Aufgabe, die trotz allem gut gemeistert worden ist. Wir konnten leider kein Tor erzielen. Unserem Torspieler Jonas ist es allerdings zu verdanken, dass wir „nur“ vier Gegentreffer bekamen. Jonas hatte einige tolle Paraden und alle waren begeistert.
Da unsere Torbilanz nicht ganz so toll ausfiel, wurden wir nur dritter in unserer Gruppe und spielten um den fünften Platz gegen den TSV Harthausen II.
Eine machbare Aufgabe dachten wir.
Ciro schoss das 1:0, dann trafen die Harthäuser zwei Mal hintereinander. Unsere Jungs gaben nicht auf und kämpften was das Zeug hielt. Dann gelang Vini der Ausgleich zum 2:2. Doch in der letzten Minute trafen die Gegner nochmals zum Endstand von 3:2.

Fazit: Es war ein lehrreiches Turnier und Jungs, man muss auch mal verlieren können!
Es spielten: Jonas (T), Anton (1), Christian (1), Ciro (3), Finn, Tommy, Vinzenz (2)



F1-Jugend
Am Nachmittag durfte der ältere Jahrgang, die F1 ihr Können unter Beweis stellen.
Auch hier waren zehn Mannschaften am Start, wieder aufgeteilt in zwei Fünfergruppen.
Ganz oft liegen der Turniersieg und eine Platzierung im Mittelfeld ganz nah beieinander. Das mussten unsere F1-Jungs bei diesem Turnier am eigenen Leib erfahren.
Das erste Spiel musste sie, nach guter kämpferischer Leistung gegen die Mannschaft vom SV 03 Tübingen I mit 1:2 unglücklich verloren geben. Die Vorrunden-Partie gegen den SV Wannweil gewann sie mit 2:1. Beim Fußball-Krimi gegen den TSV Betzingen gab es massenhaft Walddorfer Chancen und damit auch den verdienten 1:0 Sieg. Gegen die TSG Reutlingen gelang trotz Walddorfer Sturmlauf auf das gegnerische Tor nur ein 0:0 Unentschieden.
Am Ende waren wir punktgleich mit der TSG Reutlingen. Aber wegen des schlechteren Torverhältnisses reichte es in der Vorrundengruppe auch hier dann nur für Platz 3 und damit in den Kampf um Platz 5 gegen den TSV Lustnau. Mit guter spielerischer Leistung errangen sie den Sieg in dieser Partie mit 2:0 und damit
Platz 5. Turniersieger wurde die Mannschaft vom SV 03 Tübingen I, also die Mannschaft, gegen die die Walddorfer als einzige verloren hatten!

Es spielten: Marvin (T), Leonit (1), Leonard (2), Mattis, Dean (2), Philipp, Tim (1), Carlos