Die Mannschaft des Trainerteams Peter Starzmann, Martin Haar und Vicenzo Bonfiglio überzeugte in der Saison vor allem durch ihr kompaktes Auftreten. Wenn der Ex-SSV- und VfB-Coach von der Seitenlinie seine berühmte Formel ("Das Zentrum dicht machen") rief, wussten die Jungs sofort, was gemeint war. Der Satz war ein Synonym für Ordnung und gute Organisation in der Defensive, bedeutete aber nicht, dass die Mannschaft den Beton anrührte. Das Offensivspiel war eine Mischung von Dominanz, aggressivem und gleichzeitig attraktivem Fußball. Noch wichtiger als der Aufstieg ist jedoch etwas ganz anderes. Spielführer Adrian Gschwind hat dies besonders treffend formuliert: "Wir haben uns nicht nur als Mannschaft in dieser Saison weiterentwickelt, sondern jeder einzelne Spieler hat technische und taktische Fortschritte gemacht." Damit bringt Gschwind auch die Philosophie des Trainerteams Starzmann/Haar/Bonfiglio auf den Punkt: Im Jugendfußball steht die Förderung des Talents und die Freude am Spiel weit über dem Erfolg. Aber wenn beides klappt, so wie bei der B-Jugend des SV Walddorf, ist es natürlich umso schöner.

Das Bild zeigt die Spieler des SVW mit den Spielern des Meisters aus Betzingen nach ihrem letzten Saisonspiel in Betzingen das leistungsgerecht 1:1 endete.

B-Jugend des SV Walddorf feiert den Aufstieg in die Bezirkstaffel