Geschafft! Nach dem Sieg in Albstadt darf man auch in der nächsten Saison in der Landesstaffel um Punkte kämpfen.

Mit nun 18 Punkten steht man auf dem siebten Tabellenplatz und hat 8 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Bei noch zwei ausstehenden Spielen kann also nichts mehr passieren. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Partien, die man mit guten Leistungen verdient gewonnen hatte, nahm man diesmal Dank einer gehörigen Portion Glück die drei Punkte mit nach Hause. Die Albstädter begannen druckvoll und hatten auch gleich die eine oder andere gute Möglichkeit, welche allerdings teilweise kläglich vergeben wurden. Wie aus dem Nichts ging der SVW in der 17. Minute in Führung. Hakan wurde auf dem linken Flügel eingesetzt, zog in die Mitte, schüttelte seinen Gegenspieler ab und erzielte mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck die überraschende Führung. Am Spielverlauf änderte dies allerdings nichts. Die überlegene Heimmannschaft drückte weiter ohne Erfolg in Richtung Walddorfer Tor. In der 28. Minute der zweite Treffer für den SVW. Ein Befreiungsschlag landete an der Mittellinie bei Christos, der seinen Turbo zündete und allen davonlief. Dem heraus eilenden Torhüter der Gastgeber ließ er keine Chance und vollendete eiskalt. Nach dem Seitenwechsel wollte man, mit der 2:0 Führung im Rücken etwas mehr Ruhe ins Spiel bringen. Dies gelang leider nicht. Zu viele Ballverluste luden die Albstädter immer wieder zu gefährlichen Vorstößen ein und die sich bietenden Konter der Walddorfer wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Zehn Minuten vor dem Ende kam der Gegner nach einer zu kurz abgewehrten Ecke zum Anschlusstreffer. Auch die übertrieben lange Nachspielzeit von 5 Minuten brachte man mit Glück und Geschick über die Runden und sicherte sich so die 3 Punkte für den vorzeitigen Klassenerhalt.

Für den SV Walddorf spielten: Christopher, Lukas, Stefan, Jonathan, David, Sandro, Moritz, Denis, Martin, Christos (1), Hakan (1), Niko, Lars