Am vergangenen Wochenende war es für unsere Junioren von den Bambini bis zur C-Jugend wieder soweit:
Es ging nach Dettenhausen zum dritten Jugendchampionscup.

Bei dieser besonderen Wettbewerbsform spielen die fünf unteren Jugenden von sieben Vereinen jeweils ein eigenes Turnier. Dabei werden Punkte für eine Gesamtwertung gesammelt. Der Verein mit den meisten erreichten Punkten gewinnt den Wanderpokal.
Eine tolle Idee, die insbesondere das Zusammengehörigkeitsgefühl im gesamten Jugendbereich sehr fördert.

Den Anfang machten am Samstag Vormittag die D-Junioren, die auch gleich eine gehörige Portion Pech hatten: trotz eigentlich guter neun Punkte aus sechs Spielen reichte es nur für den vorletzten Platz.
Bei unseren ersatzgeschwächten C-Junioren am Nachmittag lief es ebenfalls nicht so gut. Auch hier reichte es nur zum vorletzten Platz.
Vier Punkte in der Gesamtwertung bedeuteten zur Halbzeit des Wettbewerbs den letzten Tabellenplatz, mit 8 Punkten Rückstand auf die Spitze.
Die F-Junioren liesen sich davon am Sonntag Vormittag aber nicht im geringsten beeindrucken. Mit 16 Punkten und 33:4 Toren wurde das Turnier gewonnen.
Bei den folgenden Bambini ging es genauso weiter. Unsere Kleinsten machten ihre Sache richtig gut, gewannen alle Spiele (bei 24:2 Toren) und konnten weitere sieben Punkte für die Gesamtwertung sammeln.
Vor dem abschließenden Wettstreit der E-Jugenden hatten wir plötzlich nur noch einen Punkt Rückstand auf den ersten Platz.
Und auf unsere E-Junioren war Verlass. Ohne Punktverlust wurde auch das letzte Turnier überlegen gewonnen.

Nach dieser grandiosen Aufholjagd konnten wir den Wanderpokal zum zweiten Mal, nach 2017, nach Walddorf holen!
Eine tolle gemeinschaftliche Leistung unserer Jungs und ein phantastischer Abschluss der Hallensaison. Herzlichen Glückwunsch!