Totskas-Elf im Derby 30 Minuten völlig von der Rolle

Tore: 1:0 Weimer (8.Min.), 2:0 Borek (20.Min.), 3:0 Bäuerle (36.Min.), 4:0 Bäuerle (40.Min.), 4:1 Petruv (51.Min.), 4:2 Becker (66.Min.), 5:2 Bäuerle (88.Min.).

Einen am Ende verdienten 5:2 Sieg landete der TSV Pliezhausen gegen unseren SV Walddorf.
Der SV Walddorf startete gut in die Partie. Gleich zu Beginn des Spiels hatte Fabian Gaiser die Riesenchance, unsere Farben früh in Führung zu bringen, scheiterte aber an TSV-Schlussmann Öztürk. Mit dem 1:0 durch Weimar in der 8. Minute, begann ein 30-minütiges Desaster. Der TSV Pliezhausen konnte nach Belieben schalten und walten und erspielte sich eine 4:0 Führung. Der Pausenpfiff war zu diesem Zeitpunkt die Rettung.
In der zweiten Hälfte zeigte die Totskas-Elf Moral und bestimmte fortan das Spielgeschehen. Petruv verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:1 Anschlusstreffer und Becker gelang nach schönem Zuspiel das 4:2.  Pliezhausen hatte in der zweiten Halbzeit nichts mehr dagegen zu setzen und fast wäre Petruv noch das 4:3 geglückt. Wer weiß, was dann noch möglich gewesen wäre. Als Walddorf dann alles nach vorne warf, gelang Pliezhausen durch einen Konter der 5:2 Endstand.

Fazit: Ein solcher Blackout wie im ersten Durchgang darf einfach nicht passieren.

Aufstellungen:
TSV Pliezhausen: Öztürk – L. Hermann – M. Hermann – Walz – Gemmeke – Schumacher – Weimer (90. Dermühl) – Retter – Borek (80. Reichert) – Durmus (78. Strenger) – Bäuerle.
SV Walddorf: Mohl – M. Schraitle – Burkhardt (46. Mehmeti) – Rau – Ringwald – Gaiser – Petruv – Becker (62. Totskas) – Morlock – Deile – Kießling (46. Bader).