Der SV Walddorf meldet sich eindrucksvoll zurück

Tore: 0:1 Kattin (24. ET), 0:2 Tilgner (26.), 0:3 Tilgner (48.), 1:3 Fischer (70.), 1:4 Braun (85.), 2:4 Fischer (92.).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Kattin (82. Notbremse).

Im Nachholspiel am gestrigen Mittwochabend meldete sich die 1. Mannschaft mit einem 4:2 Auswärtssieg beim TSV Oferdingen 1904 eindrucksvoll zurück. Der Tabellenzweite aus Oferdingen hatte bis dahin alle seine 9 Heimspiele gewinnen können. Nach 4 Niederlagen in Folge war es für unser Team Balsam für die Seele.

Spielverlauf:
In der 24. Minute setzte sich Stefan Tilgner mit einem sehenswerten Dribbling im gegnerischen Sechzehner durch und brachte den Ball scharf in den Strafraum. Der Oferdinger Kattin versuchte noch vor dem Einschuss bereiten Petruv zu klären, allerdings landete der Ball im eigenen Netz. Zwei Zeigerumdrehungen später gelang Tilgner das 0:2.
Kurz nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit erhöhte wiederum Tilgner auf 0:3. In der 69. Minute gelang Oferdingen durch Fischer der 1:3 Anschlusstreffer. In der 82. Minute sah der Oferdinger Kapitän Kattin nach einer Notbremse an Tilgner die rote Karte. Als dann der eingewechselte Robin Braun auf 1:4 erhöhte, war die Messe gelesen. Hettesheimer verkürzte noch in der Nachspielzeit zum 2:4 Endstand.

Fazit: Das Ergebnis hätte auch durchaus höher ausfallen können, da unsere Jungs noch einige Chancen liegen ließen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte das Team an die guten Auftritte der Vorrunde anknüpfen. Der Sieg sollte nun hoffentlich genug Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben geben.

Aufstellungen:
TSV Oferdingen: Jahraus, Ly (69. Hettesheimer), Kunst, Binder, Fischer, Gröner (46. Correia), Kattin, Skora (57. Diebold), Münz, Almeida (71. Alecci), Edeling.
SV Walddorf: Hailfinger, Jüttner, Mehmeti, Schwaibold (90. Baur), Becker, Rudat, Scherbaum, Petruv (85. Braun), Totskas, Tilgner, Kießling (66. Balena).