Aufgrund der zweiten Halbzeit blieben die Punkte verdient an den heimischen Weiherwiesen. Die Gäste aus Oferdingen gestalteten die ersten 45 Minuten sehr ausgeglichen und hatten sogar die eine oder andere Torchance mehr zu verzeichnen. In der 19. Minute gelang Oferdingen der Führungstreffer: Nach einer unglücklichen Faustabwehr von Torwart Finckh nahm Christian Dunz den Ball auf und schoss den Ball aus 40 Metern Entfernung über den Keeper ins Tor. Walddorf reagierte und konnte nach einer halben Stunde durch Stefan Bauer den Ausgleich erzielen. Im zweiten Spielabschnitt erspielte sich Walddorf mehr Spielanteile und kam so zwangsläufig zu guten Torchancen. Nachdem Christoph Rau im Strafraum vom eingewechselten Steffan Küttner, der zur zweiten Halbzeit für den etatmäßigen Torhüter Hüger kam, gefoult wurde, verwandelte erneut Stefan Bauer den Strafstoss zum 2:1. Walddorf hätte danach die Führung ausbauen müssen, doch es blieb bis zum Ende bei der knappen Führung für den Gastgeber. Nachdem der letzte Oferdinger Angriff abgewehrt werden konnte, pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

SV Walddorf:
Finckh – Jüttner, Mägle (46. Roth), M. Heim, Bauer (78. Kittelmann), Rau, Rufrano (88. Hahn), Mydlak, Braun, Ambacher, Gruhler